6.14. Die Prüfung, die Prüfung und die Regulierung des Systems der Einspritzung topliwaa

Die Prüfung

Beim Entdecken des Defektes vom System der Einspritzung des Brennstoffes überzeugen Sie sich in erster Linie, dass alle Befestigungen der Leitungen des Systems sicher gefestigt sind, und der Klemme nicht is'edeny von der Korrosion. Dann überzeugen Sie sich, dass der Defekt infolge der schlechten Bedienung des Systems nicht entstanden ist - prüfen Sie, ob das reine filtrierende Element des Luftfilters, ob im guten Zustand der Zündkerze und ob der Spielraum ihrer Elektroden richtig reguliert ist, ob der richtige Druck der Kompression in den Zylinder richtig ausgestellt ist, ob der Winkel des Zuvorkommens der Zündung (dort, wo seine Regulierung möglich ist), ob die Ventilationsschläuche des Motors rein und unbeschädigt sind (die ausführlicheren Informationen siehe die Kapitel die Laufende Bedienung, die Reparatur des Motors, die Systeme des Starts und der Ladung).

Wenn bei der Durchführung dieser Prüfungen der Grund des Defektes nicht aufgedeckt ist, soll das Auto in die Vertretung der Firma SAAB für die professionelle Prüfung vertrieben sein. In der elektrischen Kontur des Systems gibt es den diagnostischen Stecker, an den die Experten der Firma SAAB die diagnostische Ausrüstung anschließen. Mit Hilfe diagnostisch testera findet sich der Defekt schnell und leicht, da es keine Notwendigkeit gibt, jede Komponente des Systems individuell zu prüfen.

Die Prüfung und die Regulierung

Auf den Modellen, ausgestattet vom System der Einspritzung des Brennstoffes LH-Jetronic, möglich ist die Durchführung als die folgenden Regulierungen nur niedriger. Auf den Modellen, nicht ausgestattet vom System der Stabilisierung der Wendungen des Leerlaufs, ist die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs, auf den Motoren, nicht ausgestattet vom katalytischen Reformator möglich, es ist die Regulierung der Mischung des Leerlaufs möglich. Auf den Modellen, ausgestattet vom Steuersystem der Motor Trionic werden die Wendungen des Leerlaufs und die Mischung von der elektronischen verwaltenden Einrichtung (ECU) automatisch unterstützt. Die Durchführung der Prüfung der Wendungen des Leerlaufs und der Mischung ist auf allen Modellen möglich, für ihre Durchführung muss man das Tachometer und den Analysator des Auspuffgases, jedoch auf den Autos ausnutzen, ausgestattet als das System der geraden Zündung kann sich der Anschluss des gewöhnlichen Tachometers kompliziert erweisen. Die Mehrheit der Modelle ist vom Tachometer ausgestattet, das in den Geräteschild eingebaut ist.

Bevor die Regulierung der Wendungen des Leerlaufs oder des Bestandes der Mischung zu beginnen, vorläufig erzeugen Sie die folgenden Prüfungen:

   Prüfen Sie die Anlage des Winkels des Zuvorkommens der Zündung (das Modell mit der Zündanlage mit dem Sensor der Halle) (siehe das Kapitel des Systems des Starts und der Ladung).
   b) überzeugen Sie sich, dass sich die Kerzen im guten Zustand befinden und die Spielraüme zwischen den Elektroden sind richtig (ausgestellt siehe das Kapitel die Laufende Bedienung).
   Prüfen Sie die Richtigkeit der Regulierung trossika des Gaspedals (wenden sich zur Abteilung die Abnahme, die Anlage auf die Stelle und die Regulierung trossika des Gaspedals).
   d) überzeugen Sie sich, dass die Ventilationsschläuche kartera sicher gefestigt sind, nicht perekrutscheny haben die Merkmale der Ausfließen (das Kapitel die Laufende Bedienung) nicht.
   Prüfen Sie, ob das übermäßig filtrierende Element des Luftfilters (das Kapitel die Laufende Bedienung verschmutzt ist).
   f) Prüfen Sie, ob sich im guten Zustand das Auspuffsystem (das Kapitel die Laufende Bedienung befindet).
   g) gestartet Wenn wird der Motor sehr schlecht, den Druck der Kompression (das Kapitel die Reparatur des Motors prüfen Sie).

Begehen Sie auf dem Auto die kurze Fahrt ausreichend, um den Motor bis zur normalen Arbeitstemperatur zu erwärmen.

Die Prüfungen (die Regulierungen) sollen so schnell wie möglich durchgeführt sein bis der Motor die normale Arbeitstemperatur hat. Wenn sich der elektrische Lüfter des Systems der Abkühlung dreht, erwarten Sie, bis er stehenbleiben wird. Reinigen Sie die Einlassrohrleitung vom Überfluss des Brennstoffes mittels des zweimaligen oder dreidivisibel Hebens der Wendungen bis zu 2000-3000 U/min und dann wieder, stürzen Sie sie bis zu den Wendungen des Leerlaufs.


Überzeugen Sie sich, dass alle elektrokonsumierenden Geräte abgeschaltet sind, dann halten Sie den Motor an und schalten Sie zu ihm das Tachometer an, den Instruktionen des Herstellers folgend. Wenn es das Tachometer gibt, das in den Geräteschild eingebaut ist, so wird der Anschluss des äußerlichen Tachometers nicht gefordert. Wenn die Prüfung des Bestandes der Mischung des Leerlaufs erzeugt wird, schalten Sie den Analysator der Auspuffgase entsprechend den Instruktionen des Herstellers an.

Die Modelle mit dem System der Einspritzung des Brennstoffes LH-Jetronic (außer den Modellen mit der Stabilisierung des Leerlaufs und dem katalytischen Reformator)

Die Regelungsschraube der Wendungen des Leerlaufs befindet sich auf dem Mantel der Drossel. Starten Sie den Motor und geben Sie es ab, im Leerlauf zu arbeiten, dann prüfen Sie, ob die Wendungen des Leerlaufs den Bedeutungen entsprechen, die in den Spezifikationen gebracht sind. Bei Notwendigkeit der Durchführung der Regulierung geben Sie die Kontermutter zurück. Drehen Sie die Regelungsschraube zum Ziel zu vergrössern auf oder, die Wendungen zu verringern. Nach der Durchführung der Regulierung ziehen Sie die Kontermutter fest.

Die Schraube der Regulierung des Bestandes der Mischung des Leerlaufs befindet sich auf dem Messgerät des Luftstroms und kann sich geschlossen vom plombierten Deckel erweisen. Erstens nehmen Sie den Deckel ab. Auf dem Motor, der auf den richtig regulierten Wendungen des Leerlaufs arbeitet, prüfen Sie, ob sich das Niveau MIT der Auspuffgase in den Grenzen, zulässig von den Spezifikationen befindet. Bei Notwendigkeit der Durchführung der Regulierung mit der Hilfe schestigrannika oder des Schraubenziehers, drehen Sie die Schraube der Regulierung des Bestandes der Mischung (es sehr ein wenig umdrehend) bis zur Anführung des Niveaus MIT der Auspuffgase zur Bedeutung um, die nach den Spezifikationen gefordert wird. Dabei führt das Zuschrauben der Schraube (das Drehen im Uhrzeigersinn) zur Bereicherung der Mischung und der Erhöhung des Niveaus MIT dann durch, wie das Herausschrauben der Schraube zur Verarmung der Mischung und zur Senkung des Niveaus MIT bringt.

Falls notwendig erzeugen Sie die nochmalige Prüfung der Wendungen des Leerlaufs.

Vorübergehend vergrössern Sie die Wendungen des Motors und wieder stürzen Sie sie bis zu den Wendungen des Leerlaufs. Wiederholen Sie die Prüfungen.

Nach dem Abschluss der Regulierungen halten Sie den Motor an und schalten Sie die diagnostische Ausrüstung aus.

Die übrigen Modelle, ausgestattet vom System LH-Jetronic und dem Modell, ausgestattet vom System Trionic

Die Wendungen des Leerlaufs werden in den aufgegebenen Grenzen vom Ventil der Stabilisierung der Wendungen des Leerlaufs nach den Signalen der elektronischen verwaltenden Einrichtung (ECU) unterstützt. Nach dem Warmlaufen des Motors bis zur normalen Arbeitstemperatur, überzeugen Sie sich, dass sich die Wendungen des Leerlaufs, in den Grenzen, zulässig von den Spezifikationen befinden. Die Regulierung ist unmöglich.

Der Bestand der Mischung des Leerlaufs wird elektronisch den Verwalter der Einrichtung (ECU) nach dem Signal der ljambda-Sonde unterstützt. Den Motor bis zu den normalen Arbeitstemperaturen erwärmt, überzeugen Sie sich, dass der Bestand der Mischung des Leerlaufs den Bedeutungen entspricht, die in den Spezifikationen gebracht sind. Die Regulierung ist unmöglich.

Beim Entdecken der Nichtübereinstimmung der Wendungen oder der Mischung den geforderten Bedeutungen soll die weitere Prüfung in der Vertretung der Firma SAAB unter Ausnutzung der speziellen Ausrüstung erzeugt werden.