12. Die automatische Transmission

Die automatische Transmission 4HP18 ist ein viergestufter Block, der den hydrokinetischen Reformator des Drehens mit eingebauter torsionnym den Dämpfer und die planetarische Sendung einschließt.

Die Verwaltung von der Transmission verwirklicht sich vom auf dem Fußboden bestimmten 7-Stellungsselektorhebel. Die Transmission kann in verschiedenen Regimes, je nach der Lage des Hebels des Selektors funktionieren.

Bei der Anlage des Hebels des Selektors in die Lage "P" gesperrt mechanisch, (der Parkplatz) wird die Transmission, die Möglichkeit proworatschiwanija der Räder verhindernd. Aus diesem Grund soll die Lage “P” nur bei der Errichtung des Autos auf die Haltestelle herauskommen.

Bei der Anlage des Hebels des Selektors in die Lage "N" (nejtral) die Transmission rassojedinjajet der Antrieb zwischen dem Motor und den getriebenen Rädern auch wie wird es in der Handgetriebe. Solche Lage soll bei der Bewegung des Autos herauskommen. Wenn das Auto auf der Haltestelle in der Lage des Hebels des Selektors "N" abgegeben wird, ist nötig es die Handbremse aufzurichten.

In der Lage des Hebels des Selektors "D" (der Bewegung) wird die Transmission zwischen vier Vordersendungen je nach der Geschwindigkeit der Bewegung des Autos und der Lage des Gaspedals automatisch umgeschaltet. Die erste Sendung kommt bei troganii des Autos von der Stelle immer heraus und im Laufe des Satzes der Geschwindigkeit der Sendung werden nach die Geschwindigkeit bestimmter bedingter im Voraus Bedeutungen automatisch umgeschaltet, dass den optimalen Komfort, die Einsparung des Brennstoffes und die maximale Effektivität der Arbeit des Motors gewährleistet.

Bevor den Hebel des Selektors in die Lage "R" festzustellen (soll der Rückwärtsgang) die Bewegung des Autos vorwärts vollständig eingestellt sein. Die Auswahl "R" wird bei der Bewegung vom hydraulischen sperrenden Mechanismus verhindert, der in den Transmissionen bestimmt ist, der die Möglichkeit des Einschlusses der hinteren Sendung nur nach der vollen Unterbrechung des Autos gewährleistet.

Der Start des Motors kann nur in zwei Lagen der Transmission - "P" und “N” verwirklicht sein.

Der Umfang der Umschaltung der Transmission kann von drei ersten Sendungen, zwei ersten Sendungen oder sogar nur von der ersten Sendung beschränkt sein, wenn es die Reisebedingungen fordern. Die Anlage des Hebels des Selektors in die Lage "3" lässt die automatische Umschaltung der Transmission zwischen drei ersten Sendungen zu, der Einschluss der vierten Sendung ist dabei unmöglich. Bei der Anlage des Hebels des Selektors in die Lage "3" während der Bewegung auf der vierten Sendung (der Hebel ist in die Lage "D" (die Bewegung bestimmt)) sofort geschieht die Umschaltung der Transmission auf die 3. Sendung. Zur Vermeidung der Beschädigung des Motors und der Transmission schalten Sie den Hebel des Selektors in die Lage "3" bei den Geschwindigkeiten des Autos mehr 130 km/Stunde nicht um.

Die Anlage des Hebels des Selektors in die Lage "2" lässt die automatische Umschaltung der Transmission zwischen zwei ersten Sendungen zu, der Einschluss der dritten und vierten Sendung ist dabei unmöglich. Solches Regime der Arbeit der Transmission gewährleistet die maximale Effektivität der Bewegung des Autos bei der Bewegung nach dem Hügelland. Bei der Umschaltung des Hebels des Selektors in die Lage "2" während der Bewegung des Autos auf der dritten Sendung (bei der Lage des Hebels "D" oder "3"), verwirklicht sich die Umschaltung der Transmission auf die zweite Sendung nur nach den Auto der Geschwindigkeit im Voraus der bestimmten Bedeutung, was zulässt, die Beschädigung des Motors und der Transmission zu vermeiden.

Die Anlage des Hebels des Selektors in die Lage "1" sperrt die Transmission in der Lage der ersten Sendung, dem Auto nicht ermöglichend, sich auf den zweiten, dritten und vierten Geschwindigkeiten zu bewegen. Solches Regime ist optimalst bei der Bewegung nach steil, des Hügellands und insbesondere beim Schleppen gewöhnlich. Außerdem schließt solches Regime die automatische Umschaltung der Getriebe zwischen den ersten und zweiten Sendungen aus, dass die Überhitzung transmissionnoj die Flüssigkeiten gewöhnlich herbeiruft. Bei der Anlage des Hebels des Selektors in die Lage "1" während der Bewegung des Autos auf der zweiten, dritten und vierten Sendung (bei der Lage des Hebels "D", "3" oder "2") verwirklicht sich die Umschaltung der Transmission auf die erste Sendung konsequent nach den Auto der Geschwindigkeit im Voraus der bestimmten Bedeutungen für die dritten und zweiten Sendungen. Es lässt zu, die Beschädigungen des Motors und der Transmission, sowie der plötzlichen unerwarteten Bremsen des Motors zu vermeiden.

Für die Versorgung der maximalen Beschleunigung während der Überholung, beim Ausquetschen bis zum Ende des Pedals des Gaspedals (weiter nehmen die Lagen der vollständig offenen Drossel), die Einrichtung der Senkung der Sendung der Transmission (kickdown auf). Dabei, wenn die in diesen Moment bestimmte Sendung der Transmission optimal für die Versorgung der maximalen Beschleunigung bei der laufenden Geschwindigkeit des Autos nicht ist, die Transmission wird auf die herabgesetzte Sendung automatisch umgeschaltet werden. Die gewählte dabei Sendung wird aufgenommen bleiben, bis das Pedal des Gaspedals aus der Lage Kick-down oder entlassen sein wird, bis die Höchstgeschwindigkeit der Bewegung des Autos für die vorliegende Sendung erreicht sein wird; dann wird die Umschaltung auf die höhere Sendung geschehen.

Wegen der Komplexität der Konstruktion der Transmission der Prozedur ihres Allgemeinen und der Generalüberholung sollen in der Vertretung der Firma SAAB erzeugt werden, in wessen Verfügung es die notwendigen Instrumente und die diagnostische Ausrüstung gibt. Die im vorliegenden Kapitel gebrachten Informationen, sind von der Beschreibung der Prozeduren der Bedienung der Transmission so beschränkt, die ohne Anwendung der spezialisierten Instrumente, sowie der Prüf- und Reparaturausrüstung erzeugt sein können.