2.31. Die Umschaltung der Sendungen

Die Umschaltung der Sendungen und die Lage des Hebels

Die Handgetriebe

Die Lagen des Hebels der Umschaltung der Sendungen sind auf seinem Griff vorgeführt. Vor dem Einschluss der hinteren Sendung muss man den Ring unter dem Griff des Hebels heben.

Bei der Umschaltung der Sendungen drücken Sie das Pedal der Kupplung vollständig aus und dann fliessend entlassen Sie sie. Es ist nicht empfehlenswert, das Auto zu führen, eine Hand auf dem Hebel der Umschaltung haltend, erhöht es den Verschleiß der Getriebe.

Bei der Umschaltung mit dem Fuß auf die vierte Sendung drücken Sie auf den Hebel in der Seitenrichtung nicht, um die zweite Sendung zufällig nicht aufzunehmen, was die Überschreitung der zulässigen Wendungen des Motors und seine Beschädigung herbeirufen kann.

Vor dem Einschluss der hinteren Sendung überzeugen sich, dass sich das Auto in der Ruhe und Ihr Bein nicht auf dem Pedal des Gaspedals befindet. Verschieben Sie den Hebel aus der neutralen Lage nach rechts bis zum äußersten, und dann werden den Rückwärtsgang aufnehmen.

In der untenangeführten Tabelle sind die Geschwindigkeiten der Bewegung angegeben, bei denen es die nächste Sendung für die maximale Einsparung des Brennstoffes aufzunehmen ist nötig.

Der Wechsel der Sendung

Die Geschwindigkeit der Bewegung

1-2
25 km/Stunde
2-3
40 km/Stunde
3-4
65 km/Stunde
4-5
75 km/Stunde

Die Umschaltung der Sendungen - die automatische Transmission

Die Gründung des Hebels des Selektors hat ein Zifferblatt mit der Einblendung, auf der die Symbole der Lagen der Umfänge des Selektors dargestellt sind.

"P" — Die Haltestelle
"R" — Der Rückwärtsgang
"N" — Die Neutrale Lage

Die Sendungen für die Bewegung vorwärts:

"D" — 1. - die 4. Sendung
"3" — 1. - die 3. Sendung
"2" — 1. - die 2. Sendungen
"1" — nur die 1. Sendung

Man darf nicht die Lage "P", "R", oder "N" bei der Bewegung des Autos feststellen. Bei der nochmaligen Anlage der Lage der Bewegung kann es zur Panne oder der Beschädigung der Getriebe bringen.

Die Lagen des Hebels des Selektors

Der Druck auf das Pedal des Gaspedals kann bei der Umstellung des Hebels des Selektors den erhöhten Verschleiß der Transmission herbeirufen.

Bei der Anlage der Lage der Bewegung immer halten Sie das Bein auf dem Bremspedal.
Es ist nötig die Hand auf dem Hebel des Selektors nicht zu halten, da es den Verschleiß der Transmission herbeirufen kann.

Der Hebel der Umschaltung der Sendungen

Zwischen der Anlage des Hebels in die Lage der Bewegung ist nötig es und der Vertreibung Pause in etwas Sekunden, um zu ermöglichen, sich zu machen der Sendung einzureihen.


In einigen Lagen wird der Hebel des Selektors gesperrt, und für seine Fortbewegung muss man die Schaltfläche auf dem Griff des Hebels drücken. Die Blockierung ist zwischen den folgenden Lagen vorhanden.

"D" ›"3"
"N" ›"R"
"R" ›"P"
"P" ›"R"
"3" ›"2"

"P"

Diese Lage kann nur beim stehenden Auto bestimmt sein. Der Hebel des Selektors und die Transmission sind blockiert. Kann des Motors startet sein.

"R"

Diese Lage kann nur beim stehenden Auto bestimmt sein. Man muss die Schaltfläche auf dem Griff des Hebels drücken.

Vor troganijem ist nötig es etwas Sekunden zu erwarten, damit sich die Sendung des Rückwärtsgangs eingereiht hat.

"N"

In dieser Lage ist der Motor von der Transmission ausgeschaltet. Kann des Motors startet sein. In die Vermeidung ist nötig es katschenija des Autos nach dem Abhang die Handbremse zu verwenden.
Zur Vermeidung der Überhitzung des Motors und der Transmission ist nötig es die Lage "N" bei den langwierigen Unterbrechungen des Autos (zum Beispiel, in den Autopfropfen) festzustellen. Bei der Erwartung des die Bewegung erlaubenden Signals der Ampel ist nötig es die Lage "D" festzustellen.

"D"

Diese Lage wird beim Fahren in den gewöhnlichen Bedingungen verwendet. Das Auto fährt auf der ersten Sendung los, und dann es geschehen die automatischen Umschaltungen zwischen den 2., 3. und 4. Sendungen. Der Moment der Umschaltung hängt von der Lage des Pedals des Gaspedals und der Geschwindigkeit der Bewegung ab.

"3"

In dieser Lage ist die 4. Sendung blockiert. Das Auto fährt auf der ersten Sendung los und dann es geschehen die automatischen Umschaltungen zwischen den 2. und 3. Sendungen.
Die Lage 3 wird beim Fahren nach den gewundenen Wegen und in der dichten städtischen Bewegung empfohlen. Bei der Umstellung des Hebels aus der Lage "D" in die Lage wird die 3 Transmission auf die 3. Sendung sofort umgeschaltet, was den starken Effekt des Bremsens vom Motor herbeiruft. Es ist nötig es bei der Geschwindigkeit über 130 km/Stunde nicht zu machen.

"2"

Diese Lage wird bei der Bewegung nach den Bergstraßen empfohlen. Dabei wird die Motorleistung besser verwendet und es wächst der Effekt des Bremsens vom Motor. Die Transmission wird zwischen den ersten und zweiten Sendungen automatisch umgeschaltet. Die dritten und vierten Sendungen sind blockiert.

Bei der Umstellung des Hebels "D" oder aus der Lage 3 in die Lage geschieht die 2 Umschaltung von der dritten Sendung auf zweite aus der Lage nur bei der Geschwindigkeit der Bewegung kleiner, als einige im Voraus aufgegebene Geschwindigkeit, zur Vermeidung der Erhöhung der Wendungen des Motors bis zu den unzulässigen Bedeutungen.

"1"

Diese Lage wird beim Aufstieg auf die sehr steilen Abhänge und beim Abstieg von ihnen empfohlen. Einerseits, wird das wirksame Bremsen mit dem Motor andererseits gewährleistet es werden die ständigen Umschaltungen der Sendungen, die zur Überhitzung der Arbeitsflüssigkeit der Transmission bringen liquidiert.

Wenn den Hebel aus der Lage "D" in die Lage 1 zu übersetzen, so geschieht die unverzügliche Umschaltung auf die 3. Sendung; weiter, je nach sich die Geschwindigkeit bis zu 70 km/Stunde verringern wird, es wird die Umschaltung auf die 2. Sendung geschehen; weiter, je nach sich die Geschwindigkeit bis zu 30 km/Stunde verringern wird, es wird die Umschaltung auf die 1. Sendung geschehen. Es ist nötig den Hebel des Selektors in diese Lage bei den Geschwindigkeiten nicht festzustellen, die den 130 km/Stunde übertreten. Die Handumschaltung ist auf obledeneloj dem Weg auch unerwünscht. Bei dieser Lage des Hebels des Selektors geschieht die Umschaltungen auf die höchsten Sendungen nicht.

Das Ausquetschen des Pedals des Gaspedals bis zum Fußboden ("kik-daun")

Beim Ausquetschen des Pedals des Gaspedals bis zum Fußboden - in die Lage "kik-daun" - geschieht die Umschaltung auf die niedrigste Sendung, um den Vorrat der Macht, zum Beispiel, für die Überholung zu gewährleisten. Die Umschaltung auf die nächste Sendung geschieht nur bei den hohen Wendungen des Motors oder bei otpuskanii die Pedale des Gaspedals.