15.1. Die allgemeinen Informationen

Die Vorderachsfederung ist vollständig unabhängige, in ihr sind die Theken Makfersona und der Stabilisator querlaufend ostojtschiwosti verwendet. Zum Bestand der Theken gehören die Schraubenfedern und die kombinierten gaso-fetten Dämpfer der doppelten Handlung in einer Montage. Die Dämpfer sind ein untrennbarer Bestandteil des Körpers der Theke, können nach der Zergliederung der Montage unter Ausnutzung des Instruments für die Kompression der Federn jedoch ersetzt sein. Die Theken sträuben sich in die Schutzbleche und die Oberteile der Wendefäuste des Steuermechanismus, die auf den unteren querlaufenden Hebeln der Aufhängung seinerseits gelegen sind.

Die Vordernaben priboltscheny zu den Wendefäusten des Steuermechanismus beinheilten dwuchrjadnyje (mit zwei Rillen) ununterbrochen eingeschmiert, nicht die der Bedienung unterliegenden Kugellager eben. Die äußerlichen Antriebswellen sind in den Naben mittels der einzigen Mutter und der hartnäckigen Scheibe gefestigt.

Die unteren Hebel der Aufhängung sind aus dem gestanzten Stahl hergestellt und sind an den Blendrahmen des Autos durch sajlent die Blöcke verbunden. Die Kugelstützen festigen die Hebel der Aufhängung zu den Wendefäusten des Steuermechanismus.

Die hintere Aufhängung ist in Form von der harten ins Rohr unterbrachten Achse veranstaltet, die auf den oberen und unteren Hebeln der Aufhängung gefestigt ist, die unteren Hebel dienen als Stützen für die Schraubenfedern auch. Die oberen Hebel (die reaktiven Stangen) gewährleisten die standfeste Lage der Achse ohne Beschränkung des Laufs der Aufhängung, den Widerstand des Drehens, das vom Bremsen herbeigerufen wird gewährleistend. Die horizontale Fixierung der Achse wird mittels der querlaufenden Stange erreicht, die zwischen dem Hörer der Achse und von der aufhängbaren Klammer auf dem Körper des Autos angeschraubt ist. Der Stabilisator querlaufend ostojtschiwosti und sind die Dämpfer von den allgemeinen Klammern auf den Enden des Rohres der Achse gefestigt.

Die Träger der hinteren Büchse sind von jeder Seite des Rohres der Achse bestimmt und beinheilten die kurzen Zapfen, auf die die Naben der Räder festgestellt werden.

Die Lenkung mit rejetschnym vom Mechanismus und der Hydroverstärkung wird auf alle Modelle des Autos festgestellt. Steuer- rejka ist Kolben im hydraulischen Zylinder im Wesentlichen, der mechanisch, mittels des gezahnten Zahnrades, und gidrawlitscheski, unter dem Druck der hydraulischen Flüssigkeit, die von der Pumpe des Systems der Hydroverstärkung des Steuerrades gereicht wird in Betrieb gesetzt wird. Die zweigestufte Steuerspalte sotschlenena mittels kardannych der Gelenke, die die Bemühung übergeben, beigefügt dem Steuerrad, auf das Zahnrad und das verwaltende Ventil der Abgabe der hydraulischen Flüssigkeit zu steuer- rejke. Bei der Wendung des Steuerrads richtet das Ventil die Flüssigkeit zur entsprechenden Seite des Kolbens, es linear verschiebend - vorbringend oder, die Steuermänner des Luftzuges, die an den Enden rejki befestigt sind zuschiebend. Die Steuermänner des Luftzuges sind an die Wendefäuste des Steuermechanismus von den Kugelgelenken verbunden und ändern den Winkel der Wendung der Räder.

Die Konstruktion und die Anordnung der Steuerspalte sind so veranstaltet dass im Falle des frontalen Schlages die Spalte den Schlag im Laufe der längslaeufigen Zerstörung lischt, sowie weist zur Seite vom Fahrer ab.

Die Pumpe des Systems der Hydroverstärkung des Steuerrades ist außen auf dem Block des Motors bestimmt und wird hilfs- priwodnym vom Riemen in Betrieb gesetzt.