9.2. Die Prüfung der Zündanlage

Die Anstrengung, die in den elektronischen Zündanlagen verhältnismäßig verwendet wird ist als die Anstrengungen höher, die in den gewöhnlichen Zündanlagen verwendet werden. Bei der Arbeit mit dem System bei der aufgenommenen Zündung ist nötig es die äusserste Vorsicht zu beachten. Den Personen mit dem implantierten herzlichen Stimulator ist nötig es sich etwas weiter von den Komponenten der elektrischen Kette in der Zündanlage und der Prüfausrüstung zu halten.


Bevor welcher oder aus den Komponenten anzuschalten oder auszuschalten, oder, tester für die Messung der Widerstände immer anzuschalten stellen Sie die Zündung ab.

Die Zündanlage mit dem Sensor der Halle

Die Komponenten der Zündanlage auf dem Effekt der Halle sind der höchsten Stufe sicher gewöhnlich, gewöhnlich sind die Defekte der Zündanlage mit der Abschwächung oder der Verschmutzung der elektrischen Kontakte oder den Durchschlägen der hohen Anstrengung, die wieder von den Verschmutzungen herbeigerufen werden, der erhöhten Feuchtigkeit oder der Beschädigung der Isolierung verbunden. Die Beschädigungen der Komponenten des Systems geschehen äußerst selten. Bevor das endgültige Urteil irgendwelcher der Komponenten des Systems, immer sorgfältig zu fällen prüfen Sie die Befestigungen aller Leitungen und die Ganzheit ihrer Isolierung, methodisch geltend, von einer Komponente des Systems zu anderem übergehend.

Es ist nicht empfehlenswert, die Prüfung der Zündkerzen in der alten Weise zu erzeugen, bei der die Elektrode der Zündkerze auf die kurze Entfernung zum Block des Motors herangebracht wird, es ist nicht nur mit dem hohen Risiko des Erhaltens des elektrischen Schocks, aber auch mit der Möglichkeit der Beschädigung der Hochspannungsspulen oder des Kommutators verbunden. Auch versuchen Sie niemals, die Diagnostik des Ausweises der Zündung zu erzeugen, der Reihe nach die Hochspannungsleitungen ausschaltend.

Der Motor wird nicht gestartet

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Wenn sich der Motor oder ganz nicht dreht, oder prüfen Sie proworatschiwajetsja sehr langsam, die Batterie und den Starter. Schalten Sie das Voltmeter zu den Klemmen der Batterie (positiv schtschup des Messgeräts zur positiven Klemme der Batterie) an. Verbinden Sie die Hochspannungsleitung der Zündspule vom Deckel des Verteilers und sasemlite es. Legen Sie die Aussagen des Voltmeters bei proworatschiwanii des Motors vom Starter im Laufe von der Zeit nicht mehr als 10 Sekunden fest. Wenn es die Aussage ungefähr 9.5 In ist weniger, prüfen Sie die Batterie, den Starter und das System der Ladung (in erster Linie siehe das Kapitel des Systems des Starts und der Ladung).
2. Wenn sich der Motor mit den normalen Wendungen dreht, aber wird nicht gestartet, prüfen Sie die Hochspannungskontur mittels des Anschließens stroboskopa (den Instruktionen des Herstellers folgend) und proworatschiwanija des Motors vom Starter; wenn stroboskop aufflammt, so bedeutet es, dass die Anstrengung auf die Zündkerzen gereicht wird und ist nötig es in erster Linie die Kerzen zu prüfen. Wenn er nicht aufflammt, prüfen Sie die Hochspannungsleitungen, dann den Deckel des Verteilers, die Kohlenbürsten und begunok (siehe das Kapitel die Laufende Bedienung.
3. Wenn die Zündkerzen den normalen Funken generieren, prüfen Sie die Intaktheit des Brennstoffsystems (siehe das Kapitel die Auspuffsysteme).
4. Wenn es keinen Funken gibt, prüfen Sie die positive Klemme der Hochspannungszündspule; auf ihr soll die selbe Anstrengung, dass auch auf batareje (d.h. wenigstens 11.7) sein. Wenn die Anstrengung auf der Spule mehr, als auf 1 In weniger, als auf batareje, die Kontur einer Ernährung von der Batterie bis zum Fundort des Defektes prüfen Sie.
5. Wenn es eine Ernährung der Hochspannungszündspule in Ordnung sein ist, führen Sie die Messung der Widerstände der primären und nochmaligen Wickeln der Zündspule durch
(Siehe niedriger im vorliegenden Kapitel); wenn die Spule fehlerhaft ist, ersetzen Sie sie, prüfen Sie jedoch davor den Zustand der elektrischen Niederspannungskontakte mit dem Ziel sorgfältig, sich zu überzeugen, dass der Defekt von ihrer schlechten Befestigung nicht herbeigerufen ist.
6. Wenn sich die Hochspannungsspule im guten Zustand, den Defekt, möglich befindet, befindet sich im Block des Kommutators oder in der Kontur des Sensors der Halle im Verteiler. Die Prüfung der gegebenen Komponenten soll in der Vertretung der Firma SAAB erzeugt werden.

Die Versäumnisse der Zündung im Motor

Die unregelmässigen Versäumnisse der Zündung sind oder mit den schlechten Kontakten, oder mit den Verzügen in der primären Kontur, oder mit der Beschädigung der Hochspannungsleitungen gewöhnlich verbunden.

 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Nach der Ausschaltung der Zündung prüfen Sie das System sorgfältig, überzeugt, dass alle Kontakte rein sind und sind sicher gefestigt.
2. Überzeugen Sie sich, dass die Hochspannungszündspule, der Deckel des Verteilers und die Hochspannungsleitungen rein und trocken sind. Prüfen Sie die Leitungen und die Zündkerzen (mittels ihres Ersatzes falls notwendig), dann prüfen Sie den Deckel des Verteilers, die Kohlenbürsten und begunok (siehe das Kapitel die Laufende Bedienung).
3. Die regelmäßigen Versäumnisse der Zündung sind mit den Defekten des Deckels des Verteilers, der Hochspannungsleitungen oder der Zündkerzen fast sicher verbunden. Für die Prüfung der Anwesenheit der Hochspannungsanstrengung auf allen Leitungen nutzen Sie stroboskopom aus.
4. Wenn auf welchen oder aus den Leitungen die Hochspannungsanstrengung jener fehlt, oder gibt es die Beschädigung der Leitung, oder gibt es den Defekt im Deckel des Verteilers. Wenn die Anstrengung allen Leitungen anwesend ist, befindet sich der Defekt in den Zündkerzen; schauen Sie die Zündkerzen an und bei den geringsten Zweifeln in Bezug auf ihren Zustand - ersetzen Sie die Kerzen.
5. Wenn die Hochspannungsanstrengung fehlt, prüfen Sie die Zündspule; infolge der Einwirkung der Belastungen kann der Abhang in ihrem nochmaligen Wickeln geschehen.

Das System der geraden Zündung (DI)

Wenn in DI dem System der Defekt erschienen ist, prüfen Sie den Zustand und die Zuverlässigkeit der Befestigung aller Leitungen in erster Linie. Es können die abgesonderten Komponenten des Systems für die visuale Besichtigung falls notwendig abgenommen sein. Die Zündspulen können mittels des Ersatzes der verdächtigen Spule auf wissentlich intakt geprüft sein.

Da die Zündkerzen unter dem Block der Zündung gelegen sind, die Prüfung der Hochspannungskontur nicht so zu erzeugen ist es einfach. Die weiteren Prüfungen sollen in der Vertretung der Firma SAAB, die über die entsprechende Ausrüstung für das Ablesen der Kodes der Defekte verfügt, aufgezeichnet in der elektronischen verwaltenden Einrichtung des Systems erzeugt werden.