12.3. Die Regulierung trossika des Selektors

Das Schema der Vereinigung des Hebels des Selektors mit trossikom des Selektors



Und — der Hebel des Selektors
In — Trossik des Selektors
Mit — die Regelungsmutter


D — die Bolzen des Mantels des Hebels des Selektors
E — der Hebel des Selektors der Transmission


 DIE ORDNUNG DER AUSFÜHRUNG

1. Parken Sie das Auto auf der ebenen Oberfläche, dann, die Handbremse nicht aufrichtend, stellen Sie den Hebel des Selektors in die Lage "N fest". Bei dem gestarteten Motor überzeugen Sie sich, dass die Antriebsräder vom Motor vollständig ausgeschaltet sind (vergrössern Sie die Wendungen des Motors bis zur Geschwindigkeit ungefähr 2000 U/min und überzeugen Sie sich, dass das Auto dabei nicht losfährt). Richten Sie die Handbremse auf und werden die Zündung abstellen.
2. Innerhalb des Autos nehmen Sie die Grubenbauschrauben ab und nehmen Sie das Paneel des Deckels von der Gründung des Hebels des Selektors ab.
3. Im Punkt des Beitrittes trossika des Selektors zum Hebel des Selektors schwächen Sie die Regelungsmutter, die freie Bewegung trossika gewährleistet.
4. Schieben Sie den Hebel des Selektors in der Lage "N zu".
5. Ziehen Sie die Regelungsmutter mit der geforderten Bemühung fest.
6. Stellen Sie auf die Stelle das Paneel des Deckels und die Grubenbauschrauben fest.
7. Auf folgende Weise prüfen Sie die Regulierung der Spannung trossika des Selektors. Übersetzen Sie den Hebel des Selektors zuerst in die Lage “P”, dann in die Lage “1” und überzeugen Sie sich, dass in diesen Lagen ljuft trossika fehlt. Übersetzen Sie den Hebel des Selektors in die Lage “D” (die Bewegung) und überzeugen Sie sich, dass beim Übersetzen des Hebels in die Lage “3” ljuft trossika auch fehlt. Übersetzen Sie den Hebel des Selektors in die Lage “R” und überzeugen Sie sich, dass beim Übersetzen des Hebels in die Lage “P” ljuft trossika fehlt. Zum Schluss überzeugen Sie sich, dass bei der Lage des Hebels des Selektors "N" die Transmission in die neutrale Lage wirklich festgestellt wird.
8. Erzeugen Sie die Reiseprüfung der Transmission, überzeugt, dass die fliessende Umschaltung der Transmission in die Lagen aller Sendungen gewährleistet wird.